Lagererzwespe

Lagererzwespe

Mit Larven der Schädlinge befallene Getreidekörner werden von der Lagererzwespe (Lariophagus distinguendus) aufgespürt und parasitiert. Es werden Larven von Korn-und Reiskäfer (Sitophilus spp.), Brotkäfer (Stegobium paniceum) sowie Getreidekapuziner (Rhyzoperta dominica) abgetötet.

Lagererzwesepen können auch gegen Getreidemotten (Sitotroga cerealella) eingesetzt werden.

Anwendung:

Leerraum: 1 Einheit/100 m2 bei Temp. ab 15 °C. Wiederholung nach 14 Tagen Getreidelager: 1 Einheit/25 m2 und Meter Tiefe bei Temp. ab 15 °C. Erste Behandlung 2-4 Wochen nach Getreideeinlagerung. Wiederholung nach 14 Tagen. Im Frühjahr darauf erneute Behandlung ab Temp. > 15 °C.

Lagererzwespe gegen Vorratsschädlinge Bestellen

Sie brauchen Hilfe?

Schreiben Sie uns – wir helfen Ihnen weiter!

Jetzt kostenlos anfragen

Ihr Name

Telefonnummer*

E-Mail*

Nachricht

Schädlinge im Unternehmen?

– Diskrete Beratung & Ausführung
– Meisterbetrieb mit Auszeichnung
– Zufriedene Kunden österreichweit
– Fachkräfte in ständiger Weiterbildung
– HACCP-Kontrolle