Gemeine Wespe / Deutsche Wespe

Gemeine Wespe / Deutsche Wespe – Paravespula vulgaris / Paravespula germanica

Die Gemeine Wespe und die Deutsche Wespe besiedeln ganz Europa bis zum Mittelmeer. Belästigungen des Menschen gehen in der Regel durch diese beiden Arten aus. Wespen besiedeln alle Landschaftsformen, sie gelten als Vertilger von Schadinsekten, die zum Großteil an die Brut verfüttert werden. Die Wespen selbst fressen gern süße, überreife Früchte. Man findet sie auch an verletzten Laubbäume, wo sie auslaufende, gärende Säfte aufnehmen. Im Bereich des Menschen findet man die Deutsche und die Gemeine Wespe an Süßigkeiten (z.B. Marmelade, Honig, Obstkuchen, Zuckerglasuren), an Getränken und Fleischwaren. Da die Tiere auch in Abfallbehältern nach Nahrung suchen, verschleppen sie Keime, die Nahrungsmittel verderben können. Bei hektischen Vertreiben der Wespen wehren sich diese oft mit schmerzhaften Stich.

Wespen gehören in die Gruppe der Hautflügler sind bis zu 30mm lang. Die Augen sind nierenförmig und besitzen zwei ungleiche Flügelpaare. Die Vorderflügel sind deutlich größer als die hinteren. Der Hinterleib ist durch eine Einschnürung (Wespentaille) von Kopf und Brust getrennt. Sie besitzen einen Wehrstachel zur Verteidigung oder zur Lähmung der Beute. Beide Arten sind schwarz/gelb gefärbt. Für allergisch reagierende Menschen kann der Stich der Wespe schlimme Folgen haben. Versuchen Sie keinesfalls Wespen bzw. Wespennester auf eigene Faust zu beseitigen. Wespen reagieren äußerst aggressiv bei einem Angriff gegenüber ihrem Nest.

Jetzt kostenlos anfragen

Ihr Name

Telefonnummer*

E-Mail*

Nachricht

Schädlinge im Unternehmen?

– Diskrete Beratung & Ausführung
– Meisterbetrieb mit Auszeichnung
– Zufriedene Kunden österreichweit
– Fachkräfte in ständiger Weiterbildung
– HACCP-Kontrolle